Lebenshaltungskosten Thailand

Sehr häufig erreichen mich Emails mit der Frage wie viel Geld man im Monat benötigt um in Thailand über die Runden zu kommen. Da sicher jeder Auswanderer vollkommen unterschiedlich Ansprüche an sein Leben in Thailand hat und jeder auch mit unterschiedlichen Erwartungen in diese schöne Land kommt, kann man solche Fragen aber nicht pauschal beantworten. Grundlegend hängt es zum einen davon ab wo man sich nieder lässt. Im Norosten Thailands lässt es sich bedeutend günstiger Leben als in Bangkok, Pattaya oder Phuket. Auf der anderen Seite ist natürlich auch der Lebensstil entscheidend.  Wer sich nicht ständig ins Nachtleben stürzt und jeden Tag eine der zahlreichen Bars besucht, kann durchaus mit 500 Euro gut über die Runden kommen. Abseits der Touristengebiete kann man mit wenig Ansprüchen auch mit weitaus weniger zu recht kommen. Empfehlenswert ist dies für den Anfang in Thailand allerdings nicht. Planen Sie besser zu viel ein statt zu wenig. Nichts ist schlimmer als in Mitten Thailands weit weg von der nächsten Stadt ohne Geld für seine VISAverlängerung da zu stehen. Wer mit weniger als 500 Euro auskommen muss oder will sollte beachten, dass man damit sicher nicht mehr annähernd nach europäischen Standart leben kann. Es bleibt nur Geld für ein wirklich sehr einfaches Haus in der Provinz. Und auswärts zu essen sollte man bei diesem Budget ganz unterlassen. Sollten Sie gar 1.000 Euro oder mehr monatlich zu Verfügung haben, können Sie im kompletten Ostasiatischen Raum schon fast wie ein König leben.

Bedenken Sie aber auch, dass es als Ausländer in Thailand sehr schwer bis fast unmöglich ist eine Arbeitsgenehmigung zu bekommen. Die Absicherung Ihres monatlichen Lebensunterhaltes sollten Sie also unbedingt vorher klären. Ideal ist natürlich eine monatliche Rente aus Deutschland. Wenn diese auch noch über 1.500 Euro liegt, bekommen Sie problemlos ein Jahresvisum. Auf jeden Fall ist davon ab zu raten auf gut Glück nach Thailand auszuwandern, mit der Hoffnung dort schnellstmöglich Arbeit zu finden. Auch wenn die Lebenshaltungskosten hier natürlich sehr niedrig sind. Der fallende Eurokurs mach es ein dabei nicht leichter. Der Euro ist 20 Prozent weniger Wert wie noch vor ein paar Jahren. Wer seine Rente jeden Monat aus Deutschland bekommt ist davon natürlich auch direkt betroffen.

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can skip to the end and leave a response. Pinging is currently not allowed.
Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>