Wohnen in Thailand

KAUFEN: Wenn Sie vorhaben dauerhaft in Thailand zu leben, sollten Sie wissen, dass es Ausländern nicht gestattet ist Land zu kaufen. Man kann die Sache teilweise umgehen, indem ein Thai das Land kauft und Sie einen Pachtvertrag mit ihn über 30 Jahre zur kostenlosen Nutzung schließen. Nach den 30 Jahren kann der Vertrag verlängert werden. Eigentümer wird aber immer der Thai bleiben.
Dies ist die einzige Möglichkeit zum Eigentums”erwerb” für Ausländer in Thailand. Lassen Sie sich nicht von Leuten übers Ohr hauen, die Ihnen mit Tricks und Gesetzeslücken weiterhelfen wollen. Diese Leute wollen nur Ihr Geld und sind danach spurlos verschwunden. Also lassen Sie sich auf keine dubiosen Geschäfte ein!

MIETEN: Eine Wohnung oder ein Haus zu mieten ist hingegen wesentlich einfacher. Überall wird gebaut und es stehen etliche Immobilien leer. Allerdings sollten Sie sich bei der Wohnungssuche nicht ausschließlich auf das Internet verlassen. Hier finden Sie nur die (überteuerten) Maklerangebote. Ein Thai, der ein Haus zu vermieten hat, wird dieses in den wenigsten Fällen online anbieten. Um das passende zu finden, sollten Sie sich die ersten zwei bis vier Wochen von Deutschland aus eine Unterkunft reservieren. Vor Ort kann man sich dann in Ruhe umschauen. Am besten leiht man sich einen Motorroller und fährt durch die Gegend. Wo es einen gefällt hält man nach zu vermietenden Häusern bzw. Wohnungen Ausschau. Ein weitere Gute Anlaufstelle sind auch oft die Bars in der Innenstadt. Ist vor kurzem irgendwo ein Haus frei geworden, welches nun wieder vermietet werden soll, dann erfährt man das hier als erstes.

Aber mit welchen Kosten müssen Sie rechnen?
Natürlich kommt es sehr stark darauf an, wo es Sie hin verschlägt. In Deutschland kann man die Mieten in München ja auch schlecht mit denen eines kleinen Dorfes in Mecklenburg Vorpommern vergleichen. Generell gilt: je näher zum Strand und die Innenstädte der Touristenmetropolen, desto teurer die Mieten.

In Pattaya zum Beispiel bekommt man eine kleine saubere 1-Raumwohnung oft schon für ca. 150 Euro im Monat. Ein kleines Häuschen gibt es ab 200 Euro und größere ab 300 Euro. Ab 400 Euro findet man auch schon Häuser mit Pool. Die Nebenkosten betragen je nach Verbrauch und Ansprüchen so zwischen 30 und 50 Euro monatlich.
Sie sehen also, dass man hier schon sehr günstig wohnen kann. Je nach den eignen Ansprüchen schon für unter 200 Euro inkl. Nebenkosten. Und das in Mitten einer der schönsten Landschaften der Welt.

Nach oben sind hier kaum Grenzen gesetzt. Es gibt durchaus auch riesige und wunderschöne Villen mit allem Komfort zu mieten. Hierfür ist dann aber auch ein etwas größeres Monatsbudget von Nöten

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.
Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>